Helfen Sie mit!

Schwarzmaulgrundel mit dem typischen schwarzen Punkt auf der Rückenflosse.

Das Monitoring durch Fischer/innen stellt einen wichtigen Bestandteil dieses Teilprojekts dar.

Sie können uns beim Monitoring der Ausbreitung behilflich sein, indem Sie eine Reuse aushängen und uns eventuelle Grundelfänge melden (die entsprechende Bastelanleitung finden Sie unter Downloads). Momentan befindet sich die Ausbreitungsfront bei Kaiseraugst im Rhein. Daher ist vor allem die Mithilfe von Fischer/innen der Anrainerkantone Basel-Landschaft und Aargau zentral für das Projekt.

Das Vorgehen ist mit der Sektion Jagd und Fischerei des Kantons Aargau abgestimmt, Sie müssen aber vorgängig die Bewilligung des Kantons für Ihren Standort einholen. Bezüglich der Bewilligung und weiteren Informationen setzen Sie sich bitte mit Samuel Gerhard [Samuel.Gerhard@ag.ch] in Verbindung.

Downloads:

Bastelanleitung für Reuse
Informationsflyer - Invasive Grundeln erobern den Rhein